Jun 192013
 

Dairy Queen versüßt heiße Tage mit Softeis

Dairy Queen Grill & Chill signDie Königin im Molkerei-Bizz hat sich vor allem durch ihre Eis und Shake-Variationen einen Namen gemacht und obwohl in den verschiedenen Arten der Dairy Queen Restaurants auch herzhaftes Fast Food Allerlei die Produktepalette ziert, wollen wir uns heute ganz auf das Zuckerzeug konzentrieren. Dairy Queen zählt nicht unbedingt zu den in Deutschland bekanntesten US Fast Food Ketten, doch das von Firmengründer entwickelte Erfolgsprodukt ist jedem ein begriff: Softeis.

weiterlesen »

Jun 032013
 

Jetzt abstimmen!

Artikelbild: Umfrage zu ParasitenIn der bisher erfolgreichsten Artikelserie auf OnePunch.de hatten wir insgesamt 5 Parasiten vorgestellt, die auch den Menschen befallen. Die Artikelserie hatte uns recht viele Links und Facebook-Likes eingebracht. Vielen Dank an dieser Stelle dafür!

Nun wäre es interessant herauszufinden, welcher der vorgestellten Parasiten den Besuchern von OnePunch.de den größten Schrecken eingejagt oder meisten Ekel erzeugt hat. Anders ausgedrückt: Die persönliche Bekanntschaft mit welchem dieser Viecher würdet Ihr als den „worst-case“ betrachten?

 
Das Umfrageformular befindet sich im Sidebar.
 
weiterlesen »

 Veröffentlicht von am 3. Juni 2013
Mrz 122013
 

I would kill ‘em all for those shoes

Mal was in eigener Sache: Warum werden Frauen eigentlich immer vergessen, wenn es um Band Merchandise geht?! 30 Jahre Kill ‘em All und zu diesem denkwürdigen Jubiläum schmeißen Metallica und Vans eine Sonderedition von schickem Schuhwerk auf den Markt. So weit, so cool. Natürlich möchte auch ich diese mein Eigen nennen, also begebe ich mich in deutschen Shops auf die Suche und werde schließlich fündig. Yay? Nein, leider nicht, denn die geführten Größen starten erst bei 41…

weiterlesen »

Feb 082013
 

Smash… smash… suumaashhhhh!

Mit diesen Worten beschreibt der Surfer-Dude Kai, der weder einen Nachnahmen noch einen festen Wohnsitz hat, seine Rolle in den Ereignissen vom 1. Februar 2013 in Fresno, Kalifonien. Kai („the hatchet wielding hitchhiker“ wie ihn die US-Presse gerne nennt) hatte eine Axt benutzt, um einen Mann, der sich für Jesus hielt, davon abzuhalten, den Arbeiter eines Versorgungsunternehmens zu töten und anschließend zwei Frauen anzugreifen.

Ein Held schlägt mit der Axt zu..

Der Reporter Jessob Reisbeck, vom ortsansässigen Sender KMPH Fox 26 interviewte Kai und dieser schilderte bereitwillig die Geschichte auf seine ihm eigene, unkonventionelle Art und unter Zündung der ein oder anderen F-Bomb. Seither ist nicht nur das Video, sondern auch Kai in den USA auf einen Schlag ;) bekannt und in aller Munde. Das Video wollen wir Euch natürlich nicht vorenthalten!
weiterlesen »

Jan 152013
 

Dinosaurier aus Hühner-DNA züchten – Erste Ergebnisse!

Der bekannte und renommierte Paläontologe Jack Horner wollte schon immer einen Dinosaurier als Haustier haben.

Aus einem Huhn einen Dinosaurier züchten - Titelbild: Der Hunosaurus

Es ist daher auch nicht verwunderlich, dass er einen Großteil seiner Karriere dem Versuch gewidmet hat, einen Dinosaurier im Stile von Jurassic Park zu züchten. Er fand Fossilien mit sehr gut erhaltenen Blutgefäßen und Gewebe, jedoch niemals mit intakter Dino-DNA. Eine Lösung für dieses Problem könnte es sein, einen lebenden Nachkommen der Dinosaurier (das Huhn) genetisch zu verändern. So sollten die Charakteristiken der Vorfahren reaktiviert werden. Das Ergebnis könnte ein “Huhnosaurus” sein. Zähne, Schwanz und Klauen inklusive.

Wie es funktioniert, erfahrt ihr in diesem interessanten Ted-Vortrag:

 

weiterlesen »

Aug 162012
 

Der Mann der mit dem Eisbär schwimmt

 
Dieses Video zeigt einen Mann der zusammen mit einem Eisbären ringt, spielt und schwimmt. Nun ist es vermutlich nicht der erste Mensch der das „Vergnügen“ hat dem größten Landraubtier der Erde so nahe zu kommen, aber vermutlich einer der wenigen, die im Anschluss noch alle Gliedmaßen besaßen bzw. am Leben waren.

ABBOTSFORD, CANADA: Der 60-jährige Mark Dumas ist momentan wohl der einzige Mensch, der einen ausgewachsenen, lebenden und nicht betäubten Eisbär anfassen kann ohne teuer dafür zu bezahlen. Bei dem Bären handelt es sich um Agee, ein 16 Jähriges Eisbärenweibchen. Agee ist rund 362 Kilogramm schwer und wurde von dem Tiertrainer Mark Dumas und seiner Frau Dawn zuhause mit der Flasche aufgezogen.

Mit diesem Haustier braucht sich die Familie Dumas sicher nicht vor Einbrechern zu fürchten.
weiterlesen »

Mai 122012
 

Dem Team der Purdue Society of Professional Engineers ist es vor Kurzem gelungen, ihren eigenen Weltrekord für die größte, voll funktionsfähige Rube-Goldberg-Maschine zu knacken.

Mit 300 Schritten und in einer Durchlaufdauer von knapp einer Minute und vierzig Sekunden, bläst die Maschine einen Luftballon auf und lässt ihn platzen.
Bei einer Rube-Goldberg-Maschine steht nicht die Effizienz der Arbeitsschritte, sondern der Spaß im Vordergrund. Diese Nonsens-Maschinen sind dafür konzipiert, eine bestimmte - meist sehr einfache - Aufgabe auf zahlreichen, unnötigen Umwegen und in komplizierten Einzelschritten auszuführen. Es kommen alle möglichen Formen von mechanischen Spielereien zum Einsatz. Wenig praktischer Nutzen, aber spektakuläre Kettenreaktionen und eine Menge Spaß sind die Folge. Hier das Video des erfolgreichen Rekordversuchs:


Auf YouTube hochgeladen von WorldRecordsAcademy am 07.04.2012 Video-Link

Tipp: Video am besten im Fullscreen-Modus ansehen

weiterlesen »

Okt 112011
 

Im Rahmen einer Expedition im russischen Gebiet Kemerowo, so die Regionalverwaltung der Region, seien eindeutige Beweise für die Existenz des Yetis gefunden worden.

 

Bild: Fühlt sich wohl in Eis und Schnee – Der Yeti

Der Yeti

Quelle: Philippe Semeria – http://www.philippe-semeria.com

“Wissenschaftler” aus insgesamt sieben Ländern sind bei einer Konferenz in Sibirien dem Yeti auf der Spur. Der Ort ist gut gewählt, denn in der rund 3200 Kilometer östlich von Moskau gelegen Stadt Taschtagol haben sich in letzter Zeit die Hinweise auf die Existenz des Schneemenschen verdichtet. Von “unschätzbarem Wert” seien die vielen “Yeti-Sichtungen” in dem Gebiet Kemerowo, meinen die „Yeti-Wissenschaftler“. Sichtungen, wie die des Jägers Sergej Karpow:  „Er ging seltsam gebückt und war sicher kein Bär”, beschrieb er sein Erlebnis nach Angaben der Agentur Interfax. Um gleich hinterher zu schieben: “Ich schwöre, dass ich nicht betrunken war.”

weiterlesen »

Sep 192011
 

Dem Einen oder Anderen, der sich ein bisschen intensiver mit Martial Arts auseinandergesetz hat, ist Rina Takeda (武田梨奈 / TAKEDA Rina) vielleicht aus dem japanischen Low-Budget Movie „High Kick Girl!“ ein Begriff. Der Film, dessen Handlung genau genommen nur als Alibi für den Übergang von einer zur nächsten Kampfszene anzusehen ist, wird anspruchsvolle Actionfilmfans wahrscheinlich nicht ansprechen. Aufwendige Spezialeffekte sowie Computeranimation sucht man vergebens und auch das, in diesem Genre weit verbreitete „Wirework“ kommt nicht zum Einsatz. Andererseits macht dies aber gerade den Reiz des, zumindest für europäische Zuschauer, skurril anmutenden B-Movies aus. Denn ohne die technischen Helferlein ist in jeder einzelnen Kampfkunstszene das Können der Darsteller gefragt. Und diese tragen, allen voran Rina Takeda, den schwarzen Gurt nicht zu Unrecht!


Auf YouTube hochgeladen von wildakagi am 06.06.2009 RSS Video-Link

Daher soll in diesem Artikel auch nicht der Film im Vordergrund stehen, sondern einige Aufnahmen aus dem Training und der Filmvorbereitung der Darsteller. Ob man sich nun grundsätzlich für die Kampfkunstthematik interessiert oder nicht, spektakulär und schön anzusehen sind die Szenen in jedem Fall und mancher Zuschauer wird sich sicher ein paar Tricks abschauen können.

weiterlesen »

Sep 022011
 

Auf einer Südamerikareise im Amazonas baden zu gehen, kann fatale Folgen haben und das nicht nur wegen der Piranhas. In den trüb schwammigen Gewässern lauert ein wirklich fieser kleiner Fisch, der auch vor dem Menschen nicht Halt macht – Der „Penisfisch“.

Bild: Der Penisfisch

Penisfisch

Quelle: Dr. Peter Henderson, PISCES Conservation Ltd.: http://www.angelfire.com/biz/piranha038/candiru.html

Der Candirú a.k.a. Penisfisch ist einer der sagenumwogensten und zugleich gefürchtetsten Fische der Welt. Der im Amazonasgebiet beheimatete Candiru oder Canero (Vandellia cirrhosa) ist ein Süßwasserfisch aus der Ordnung der Welsartigen. Er kann eine Länge von maximal 15 cm erreichen, besitzt eine aalähnliche Form und ist fast durchscheinend. Die meiste Zeit des Tages und der Nacht verbringt der Parasit eingegraben im Sand und lauert geduldig auf seine Opfer.

weiterlesen »