Okt 102011
 

Ein Exoskelett ist eine Stützstruktur, die eine stabile äußere Hülle um einen Organismus bildet. Da es sich bei Insekten, Kieferklauenträger und Krebstieren über Jahrmillionen bewährt hat, ist es nur naheliegend, zu prüfen, ob nicht auch der Mensch durch außenliegende (künstliche) knochenartige Stützstrukturen profitieren könnte. Eine künstliche Stützstruktur alleine wäre aber nicht gerade als eine innovativ anzusehen: Bandagen, Protektoren und ähnliches gibt es ja schon eine ganze Weile und letztendlich macht das bei Geburt mitgelieferte Endoskelett auch keinen schlechten Job. Vollkommen anders sieht die Sache aber aus, wenn die künstliche Stützstruktur um Sensoren, die die vom Menschen eingeleiteten Bewegungen innerhalb des Bruchteils einer Sekunde erfassen und leistungsstarke Antriebseinheiten, die diese dann unterstützen bzw. verstärken, erweitert wird.

Bild: Exoskelett für den Future Force Warrior ein Projekteteil der Future Combat Systems Konzeption der US-Army.

Army Soldat der Zukunft

Quelle: Daren Reehl – http://www.army.mil/-images/2007/01/07/1718/

So ließe sich womöglich die Geschwindigkeit, Kraft, Ausdauer und Balance des menschlichen Körpers verbessern. Dies könnte dann Personen, die eine harte körperliche Arbeit ausüben, wie z.B. Soldaten und Sicherheitskräften, aber auch Menschen mit Erkrankungen, wie progressiver Muskeldystrophie (Muskelschwund) oder Lähmungen zugutekommen. Zukunftsmusik? Ganz im Gegenteil! Die ersten Produkte der Unternehmung Berkeley Bionics sind fast marktreif!

weiterlesen »

Okt 012011
 

Als Promotion Aktion zum Verkaufsstart von “Deus Ex: Human Revolution” hat der Publisher Square Enix tief in die Marketingtrickkiste gegriffen und eine höchst interessante Dokumentationen über Cyborg-Technologie produzieren lassen. Die Doku mit dem Titel “Deus Ex – The Eyeborg Documentary” fand im Internet virale Verbreitung. Die Idee ist auch spektakulär, so wurde der Dokumentarfilmer Rob Spencer, der vor einiger Zeit bei einem Schießunfall ein Auge verlor, mit einer in seine leeren Augenhöhle eingebauten Kamera losgeschickt um über den Stand der Cyborg-Technologie zu berichten. Die in Deus Ex verfügbaren Technologien dienen als eine Art Referenz. Doch wie realistisch sind diese Cyborg-Fantasien? Wie viele Jahre trennen uns noch von Technologie-Stand, wie er im Game beschrieben ist?

Bild: Eyeborg Project – Künstliches Auge mit Kamera

Eyeborg Cyborg Auge

Quelle: eyeborgproject.com, Press Kit

In dem im Jahr 2027 angesiedelten Action-Adventure Game “Deus Ex: Human Revolution” kann der Spieler die Hauptfigur Adam Jensen mit einer Menge Cyber-Implantaten aufrüsten. Hier ist so ziemlich alles dabei, was das Cyborg-Herz höher schlagen lässt. Vom Augmented-Reality-Auge bis zu wirklich durchschlagenden Schusswaffen, die in die biomechanische Hand des Protagonisten eingebaut werden können, ist alles möglich.

weiterlesen »

Sep 262011
 

Was macht ein Cyborg eigentlich in seiner Freizeit? Verlässt man sich auf die Informationen die einem die Filmindustrie liefert, nicht sonderlich viel! Das liegt wahrscheinlich am anstrengenden und überaus vereinnahmenden Job den er ausübt. Mal hilft er seinem Kollektiv andere Spezies zu assimilieren, mal sorgt er für Sicherheit auf den Straßen von Detroit, oftmals befördert er auch auf diversen Schlachtfeldern seine Gegner mit oder besser gesagt als wirklich innovatives Waffensystem ins Jenseits. Da ist man nach getaner Arbeit natürlich ziemlich erschöpft, aber anders als der Normalbürger hängt er in seinem Feierabend nicht vor der Klotze oder auf Facebook, sondern an der Stromleitung. Entspannung ist für ihn also nie angesagt, ganz im Gegenteil.

Bild: Viele Apps, zarte Blässe und hohe Arbeitsmoral – Die Borg

Borg Cyborg

Quelle: Izx en.wikipedia, Creative Commons Attribution-Share Alike 2.5 Generic (modifiziert)

Was macht man nun, wenn so ein kybernetischer Kamerad in die Lehrstehende Wohnung nebenan einzieht? Locker bleiben! Wahrscheinlich wohnt nämlich schon einer in deiner Umgebung und bisher bist du nicht pulverisiert worden! weiterlesen »